Jetzt auch
Tattooentfernung
Lotosblume

Sarah

Sarah von Rock a Hula Tattoo

Schon als Kind habe ich kreative Arbeiten geliebt. Egal ob malen, nähen oder töpfern: Die Hauptsache war, ich konnte meiner Kreativität freien lauf lassen. Besonders im Teenager Alter habe ich oft gezeichnet. Doch als ich ins Arbeitsleben eintrat, wurde die Zeit zum Zeichnen immer knapper.

Nach einigen Jahren in meinem Job als Einzelhandelskauffrau bemerkte ich, dass dieser mich ganz und gar nicht erfüllt. Da ich zu dieser Zeit schon selbst relativ stark tätowiert war und mich auch sehr für Tattoos interessierte, kam mir der Gedanke auf, dass der Job des Tätowierers genau das Richtige für mich wäre, da er alles was ich liebe vereint.

Doch ehrlich gesagt war ich zu dieser Zeit zeichnerisch etwas eingerostet. Deshalb habe ich mir auch nicht viel Hoffnung auf eine Lehrstelle gemacht. Doch mein Mann spornte mich an es trotzdem zu versuchen, da er davon überzeugt war, dass das der richtige Weg für mich ist.

Und so fertigte ich eine Mappe an und begann, mich in diversen Studios zu bewerben. Zu meiner Freude hatte ich schnell Erfolg. Und so begann ich im Jahr 2014 meine Ausbildung zur Tätowiererin.

Seitdem lerne ich stetig dazu und ich kann endlich sagen, dass mein Beruf mich erfüllt.

Die tägliche Herausforderung, die Vorstellungen des Kunden zu einem individuellen Motiv zu gestalten und als Tattoo umzusetzen sind die Dinge, die diesen Beruf für mich so spannend und abwechslungsreich machen.

Am liebsten steche ich Motive im Neotraditional Stil und das am liebsten in bunt. Mein Herz schlägt für Kitschiges jeder Art, sowie Florales und Tiermotive.

— Sarah


Garuda